e-Assessment abgeschlossen

Soeben habe ich das e-Assessment abgeschlossen. Daher schreibe ich schnell meine Gedanken dazu auf.

Die erste Frage lautete, geeignete Software für ein komplexes Setting auszuwählen: Man musste mit Kollegen gemeinsam einen längeren Text und eine Präsentation erstellen, ohne sich zu treffen oder ein e-Portfolio oder eine Lernplattform zu verwenden. Folglich musste man sich alle benötigte Software einzeln zusammensuchen.

Zunächst empfahl ich klassisch e-mails, in denen man dazu aufgerufen wird, an einer doodle-Abstimmung über einen Termin für eine Videokonferenz teilzunehmen. Die Videokonferenz sollte per Skype durchgeführt werden. Dort sollte im Wesentlichen über die verwendete Software informiert werden. Vorgesehen war dann in einer folgenden Kreativphase ein Austausch in verschiedener Form: In einem Forum sollten generell Diskussionen geführt und Gedanken ausgetauscht werden. Zum Datenaustausch wurde vor allem Dropbox verwendet. Als Präsentationstool war Prezi vorgesehen, und dort sollte (nach einem noch zu klärenden Verfahren) eine Präsentation erstellt werden, sobald die Gruppe sich darüber einig war, was und wie zu präsentieren sei. Abschliessend war dann wieder eine Videokonferenz vorgesehen.

Ansonsten wurden zahlreiche Fragen gestellt, die sich durch Googlen gut beantworten liessen. Beispielsweise war der Unterschied zwischen clientseitiger und serverseitiger Programmierung gefragt. Man musste herausfinden, ob eine gegebene Sprache client- oder serverseitig sei (zB Java clientseitig, PHP serverseitig etc.)

Insgesamt war es möglich, das e-Assessment zu bearbeiten, wobei natürlich an einigen Stellen Vorwissen hilfreich war, so dass man häufig wusste, wo und wie man suchen musste. Ich habe so weit ein ganz gutes Gefühl bei der Sache.

Advertisements

Ein Gedanke zu “e-Assessment abgeschlossen

  1. Ich finde das E-Assessment eine gute Sache, weil damit auf objektive Weise Wissen und praktische Fähigkeiten abgefragt werden können. Die Verwendung von digitalen und analogen Hilfsmitteln war erlaubt, was die Sache noch einfacher machte. Allerdings musste man die entsprechenden Suchstrategien parat haben. Aber ich denke, mit der entsprechenden Vorbereitung ist die Prüfung sicher gut zu bewältigen. Ich wünsche dir, dass alles gut gegangen ist!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s